fbpx

Dem Sonnenuntergang entgegen: Segeln vor Port Douglas in Queensland, Australien

Damals waren wir bei Freunden meiner Großeltern auf dem Segelboot. Es war das erste Mal für mich. Irgendwo vor Fehmarn. Es faszinierte mich, wie das Paar auf dem Boot lebte, mit ihm die Ostsee entdeckte und in der Lage war alle Reparaturen an Bord selbst durchzuführen.

Über zwanzig Jahre später befinde ich mich wieder auf einem Segelboot. Es ist das zweite Mal für mich. Doch dieses Mal bin ich gut 14.000 Kilometer von Zuhause entfernt. Ich bin am Hafen von Port Douglas, nördlich von Cairns im Bundesstaat Queensland in Australien.

16 Grad südliche Breite und 145 Grad östliche Länge zeigt der Kompass an Deck. Hinter ihm steht Kapitänin Jazz. Sie hat heute Abend das Kommando an Bord, wenn der Katamaran von Sailaway Port Douglas in Richtung Sonnenuntergang ablegt. Und das geschieht schon wenige Minuten später. Die Leinen werden am Hafen losgemacht und wir fahren unter Motor aus dem Hafen.

Vor einem alten Bootsschuppen wird heute Abend eine kleine Party gefeiert. Das Auto vom Catering steht noch vor der Location. Man trifft die letzten Vorbereitungen, während die ersten Gäste eintreffen. An Bord werden Bier, Sekt, Wein und kleine Snacks gereicht. Die Sonne beginnt ihre Reise zum Horizont.

Je mehr wir uns vom Hafen entfernen, desto windiger wird es. Es ist ein ruhiger Abend. Ob der Wind ausreicht für unseren Segeltörn? Dann schaltet Jazz die Motoren aus. Die ganze Crew packt mit an und setzt die Segel. Sanft greift der Wind hinein und beschleunigte unsere Fahrt auf dem Korallenmeer. Plötzlich sind wir nur noch mit der Kraft des Windes unterwegs. Sanft und gleichmäßig trägt er uns aufs Meer hinaus. Wir hören Musik, nehmen ein paar Getränke und genießen den Augenblick.

Hinter den mit Regenwald bewachsenen Bergen im Daintree Nationalpark geht langsam die Sonne unter. Minutenlang beobachte ich den Sonnenuntergang im Westen. Genau dorthin nach Cape Tribulation wird mich meine Reise morgen bringen. Aber daran verschwende ich keinen Gedanken. Ich lebe gerade im hier und jetzt und genieße es unter Segel unterwegs zu sein. Es wird nicht das letzte Mal sein, dass ich so reise.

Gefällt dir, das Video? Dann abonniere bitte jetzt mit einem Klick meinen Kanal. Vielen, vielen Dank!

Über Sailaway Port Douglas

Der als „Advanced Ecotourism“ zertifizierte Anbieter von Segelausflügen bietet jeden Abend einen Segeltörn in den Sonnenuntergang an. Der Törn dauert etwa eineinhalb Stunden und kostet inklusive einem Getränk 70 Australische Dollar. Wer das Segeln gut verträgt und länger unterwegs sein möchte, kann ein Segelboot samt Crew chartern oder mit Sailaway einen Schorchelausflug zu den Korallenriffen vor Port Douglas machen. Nachhaltiger kommst du garantiert nicht zum Great Barrier Riff.

Du willst mehr über Queensland erfahren? Hier habe ich 30 Reisetipps für geniale Tiererlebnisse und Natur-Highlights in Queensland aufgeschrieben.

Offenlegung: Ich wurde nach Queensland (Australien) von Queensland Tourism eingeladen. Meine Meinung wurde von der Einladung nicht beeinflusst. Die CO2-Emissionen für meine An- und Abreise habe ich mit Atmosfair zu mehr als 100 Prozent kompensiert.

Autor

Ich bin Steven, 30 Jahre alt und der Autor dieses Blogs über Reisen, Nachhaltigkeit und spannende Erlebnisse in der Natur. Schön, dass du hier bist. Im März 2019 habe ich die NGO WeWater mit Freunden gegründet. Hast du ein paar Euro übrig, freue ich mich für meine gemeinnützige Organisation über eine Spende. Vielen Dank. Für Lob oder Kritik nutze gerne die Kommentarfunktion oder verbinde dich mit mir auf Facebook oder Twitter.

Hinterlasse ein Kommentar

Kennst du schon meine Youtube-Videos?Jede Woche erscheint drüben auf Youtube ein neues Reisevideo.
Schau mal rein und abonniere jetzt meinen Kanal. Vielen Dank!