Queensland, Australien: Meine 30 besten Reisetipps für geniale Tiererlebnisse und Natur-Highlights

Eine Reise nach Queensland in Australien zu machen, war schon immer mein großer Traum. Im Herbst 2017 und 2018 wurde dieser Traum wahr. Zwei Jahre in Folge war ich auf einer Recherchepressereise im Bundesstaat Queensland unterwegs. Der Bundesstaat im Nordosten Australiens hat mich vor allem wegen seiner vielen Naturhighlights total begeistert.

Denn dort habe ich zum ersten Mal Buckelwale gesehen, habe Koalas beobachtet, konnte Kängurus bei Sonnenaufgang am Strand bestaunen und begab mich auf die Suche nach Schnabeltieren im australischen Regenwald.

Australien ist gigantisch, Queensland selbst ist auch riesig – etwa fünfmal größer als Deutschland. So ist viel Platz für Naturschutzgebiete, wie das Great Barrier Reef, die Sandinsel Fraser Island oder Regenwaldgebiete, in denen man Touren mit Aborigines unternehmen kann.

In vielen Blogbeiträge, in Social Media Postings und Videos habe ich bereits über Queensland berichtet. Und nach all den Veröffentlichungen ist es nun an der Zeit meine besten Tipps zu sammeln. In diesem Beitrag stelle ich dir daher nun meine 30 besten Reisetipps für geniale Tiererlebnisse und Natur-Highlights in Queensland in Australien vor.

Wir beginnen die Reise im Süden und arbeiten uns langsam in Richtung Norden. Damit du den Überblick nicht verlierst, hilft dir diese Karte. Los geht´s.

Keine Lust zu lesen? In diesem Video habe ich die 30 Queensland Reisetipps auf 19 Tipps gekürzt. Schau dir jetzt das Video an und abonniere gerne meinen Kanal.

1. Wandern im Glass House Mountains Nationalpark

Stell dir vor, du bist im flachen Land der Sunshine Coast unterwegs und plötzlich erheben sich zwölf vulkanische Berge vor dir, die grün bewachsen sind und jede Menge Platz für Wanderungen und Nationalparkbesuche geben. Willkommen in den Glass House Mountains. Hier kannst du im Regenwald wandern und dabei den einen oder anderen tierischen Regenwaldbewohner beobachten.

Adresse: Glass House Mountains QLD 4518, Queensland Australien

Glass House Mountains in Queensland Australien

2. Koalas sehen im Wildlife Hospital des Australia Zoo

Apropos Tiere: Kängurus und Koalas sind absolut typisch für Australien. Und während sich Kängurus außer Rand und Band vermehren, steht es um die knuffigen Koalas leider nicht so gut. In den letzten 20 Jahren ist die Population der Koalas um 80% gesunken. Daher setzt man sich im Australia Zoo Wildlife Hospital für die Tiere ein und heilt sie vor allem von Chlamydien.

Das Wildlife Hospital ist einen Besuch wert, wenn du in Australien unbedingt Koalas sehen möchtest. Der angrenzende Australia Zoo eher nicht. Hier werden Tiere leider arg zu Unterhaltungszwecken instrumentalisiert.

Adresse: 1638 Steve Irwin Way, Beerwah QLD 4519, Queensland Australien

3. Übernachten im Narrows Escape Rainforest Retreat

Keine halbe Stunde vom Wildlife Hospital entfernt liegt das Narrows Escape Rainforest Retreat – eine wunderbare Ecolodge mitten im Wald. Hier kannst du in gemütlichen Hütten übernachten, dich am Kamin wärmen oder in der Hängematte den Geräuschen des Regenwaldes lauschen.

Adresse: 78 Narrows Rd, Montville QLD 4560, Queensland Australien

Narrows Escape auf Booking.com buchen*

4. Wilde Koalas sehen im Noosa Nationalpark

Nach einer Nacht im Regenwald hast du im Noosa-Nationalpark an der Sunshine Coast die Chance wilde Koalas in den Eukalyptus-Bäumen des Parks zu sehen. Am besten findest du sie bei einer Tour mit einem Ranger. Hast du keinen Erfolg, kannst du im Meer wunderbar baden gehen. Funfact für alle Deutschen: Am Südende der Alexandria Bay befindet sich ein inoffizieller FKK-Strand.

Adresse: Palm Grove Cct, Noosa Heads QLD 4567, Queensland Australien

5. Frühstücken im Bistro C

Wenn du schon in Noosa Heads bist und du einen Strandaufenthalt oder einen Spaziergang im Nationalpark planst, kannst du im Bistro C wunderbar frühstücken gehen. Das Restaurant liegt direkt am Strand. Beim Frühstück hast du somit einen schönen Blick auf den Strand. Aber das Bistro C hast nicht nur zum Frühstück geöffnet. Hier kannst du auch mittags oder abends essen gehen. Von Pasta bis Languste gibt die Speisekarte allerlei her.

Adresse: 49 Hastings St, Noosa Heads QLD 4567, Queensland Australien

6. Great Beach Drive von Noosa zum Rainbow Beach

In Noosa starten die Touren des Great Beach Drives. In kleinen Geländewagen hast du bei diesen geführten Touren die Möglichkeit am Strand in Richtung Norden zu fahren. Ein Teil der Strecke führt über den 40 Mile Beach. Auch am Red Canyon wird gestoppt und irgendwo im Great Sandy National Park wird dein Reiseführer später für ein Picknick anhalten.

Alle Infos: https://www.greatbeachdrive4wdtours.com/

7. Idealer Viewpoint: Double Island Point

Das absolute Highlight des Great Beach Drives war für mich ein Stopp am Double Island Point. Auf der bergigen Landspitze steht ein Leuchtturm, bis zu dem auch die Geländewagen fahren. Von dort oben hast du eine grandiose Aussicht auf die umliegende Landschaft. Und im Meer kann man von oben Buckelwale, Delfine, Schildkröten und Rochen beobachten. Alles natürlich aus einer riesigen Entfernung, aber es ist ein wunderbares Erlebnis, ohne die Tiere zu stören. Für mich war es das erste Mal, dass ich Buckelwale gesehen habe. Zwar ziemlich weit weg, aber es war total aufregend.

Adresse: Cooloola Recreation Area, Cooloola QLD 4580, Queensland Australien

Double Island Point Queensland

8. Riesige Sanddüne Carlo Sandblow am Rainbow Beach

Am Rainbow Beach enden die Tagestouren des Great Beach Drives. Dort gibt es auch die Carlo Sandblow, eine gigantische Düne. Auf ihr lohnt es sich vor allem bei Sonnenauf- und -untergang zu verweilen. Auf der einen Seite der Düne siehst du das Meer, auf der anderen Seite blickst du in Richtung Regenwald. Es gibt wohl kaum einen besseren Ort für einen Sundowner in Queensland, Australien.

Adresse: Cooloola Dr, Rainbow Beach QLD 4581, Queensland Australien

9. Übernachten im Rainbow Ocean Palms Resort

Übernachten kannst du dann im Rainbow Ocean Palms Resort. Die Anlage, die auf Apartment-Wohnungen ausgelegt ist, wird auch zeitweise an Touristen vermietet. Hier siehst du vom Balkon das Meer und kannst im Pool der Anlage baden gehen. Wer einfach nie wieder gehen möchte, kann sich mal die Preise für die Apartments geben lassen. Total erschwinglich. Ich überlege noch heute, ob ich nicht zurück sollte.

Adresse: 103 Cooloola Dr, Rainbow Beach QLD 4581, Queensland Australien

Rainbow Ocean Palms Resort auf Booking.com buchen*

 

10. Scenic Flight mit Rainbow Beach Helicopters

Ich liebe es zu fliegen. Trotz aller ökologischen Nachteile bin ich einfach unheimlich gerne in der Luft unterwegs. Einen Rundflug mit den Rainbow Beach Helicopters konnte ich mir daher einfach nicht nehmen lassen. Bei dem Flug kann man die große Sanddüne und den 40 Miles Beach nochmal von oben sehen. Mit guten Augen kannst du auch Seekühe beim Grasen im Wasser entdecken oder eben die Sandinsel Fraser Island.

Adresse: Inskip Ave, Rainbow Beach QLD 4581, Queensland Australien

11. Besuch auf der Sandinsel Fraser Island

Fraser Island ist eines dieser wunderbaren Naturhighlights, von denen ich anfangs sprach. Seit 1992 gehört die größte Sandinsel der Welt zum UNESCO-Weltnaturerbe. Auf Fraser Island kannst du die vielen Süßwasserseen besuchen, Wanderungen durch Wald und über Dünen machen oder eine der beliebten Buckwal-Touren machen. Die Möglichkeiten für Ausflüge aus Fraser Island werden dir so schnell nicht ausgehen. Am allerbesten buchst du für deine Reise nach Fraser Island jedoch eine Tour. Die gemieteten Geländewagen bleiben trotz Allradantrieb einfach immer im Sand stecken.

Adresse: Fraser Island Queensland 4581, Queensland Australien

12. Übernachten im Kingfisher Bay Resort auf Fraser Island

Auf Fraser Island gibt es jede Menge Bungalows und Campingplätze. Im Normalfall würde ich dort übernachten. Für Fraser Island war damals aber eine luxuriösere Unterkunft im Kingfisher Bay Resort vorgesehen. Dort kannst du in gemütlichen Zimmern mit Balkon übernachten, am Pool oder Strand baden und bei Sonnenuntergang einen Sundowner genießen. Außerdem starten hier vom Bootssteg des Hotels die beliebten Touren zu den Buckelwalen.

Adresse: Kingfisher Bay, Fraser Island QLD 4581, Queensland Australien

Kingfisher Bay Resort auf Booking.com buchen*

13. Buckelwal Whale Watching in der Hervey Bay

Die Walsaison ist in Queensland zwischen Juni und November. In dieser Zeit kannst du von Fraser Island wunderbar mit dem Boot rausfahren und die Giganten der Ozeane sehr nah erleben. Denn auf ihrem Weg in Richtung Norden rasten die Buckelwale in der Hervey Bay. Sie sind dort sehr ausgelassen und kommen aus Neugier nah an die Boote heran. Die perfekten Bedingungen für ein wunderbares Erlebnis. Bis heute gehört der Tag bei den Buckelwalen zu meinen besten Reiseerlebnissen aller Zeiten.

Infos: https://www.herveybaywhalewatch.com.au/

14. Im Nachtzug unterwegs: Spirit of Queensland Train – Queensland Rail

Vieles geht in Australien nur mit dem eigenen Mietwagen. Zwischen Maryborough West und Mackay Station habe ich jedoch mal eine Alternative ausprobiert. Denn zwischen diesen Städten fährt der Spirit of Queensland Train. Im Nachtzug lassen sich so am besten die fast 800 Kilometer zwischen beiden Städten zurücklegen und man kommt ausgeruht am nächsten Morgen am Ziel an. Aber auch andere Verbindungen sind möglich: Zum Beispiel von Brisbane bis Cairns fährt der Zug die fast 1700 Kilometer in 25 Stunden.

Infos: https://www.queenslandrail.com.au/

15. Durch den Regenwald mit Reeforest Adventure Tours Mackay

Mit dem Nachtzug in Mackay angekommen, wartete schon der Naturguide Col Adamson auf uns. Col arbeitet bei Reeforest Adventure Tours Mackay und führt Touristen durch die Regenwälder.

Infos: http://www.reeforest.com

16. Kängurus am Strand beobachten im Cape Hillsborough Nature Tourist Park

Nördlich von Mackay liegt der Cape Hillsborough Nature Tourist Park, ein großer Karawan- und Campingpark mit einer beeindruckenden Besonderheit. Denn bei Sonnenaufgang kann man in Cape Hillsborough Kängurus und Wallabies am Strand beobachten. Warum die Tiere den Strand morgens aufsuchen ist noch relativ ungeklärt. Viele vermuten, dass sie das von der Flut angespülte Seegras fressen, um ihren Nährstoffhaushalt auszugleichen.

Inzwischen füttert der Inhaber des Parks die Tiere zusätzlich mit einer Futtermischung und Medikamenten, die die Verdaulichkeit fördern. Er hatte festgestellt, dass Touristen den Tieren viele menschliche Lebensmittel gaben. Die Känguru- und Wallabie-Beobachtung am Morgen kostet inzwischen auch ein kleines Eintrittsgeld.

Adresse: 51 Risley Parade, Cape Hillsborough QLD 4740, Queensland Australien

17. Schnabeltiere in der Mackay Region beobachten

Neben den Kängurus kannst du in der Mackay Region auch andere Säugetiere beoachten: Die Schnabeltiere. In Finch Hatton kann man in der weltweit einzigen Tauchschule auf den Spuren der Schnabeltiere im Regenwald tauchen. Dabei hatte ich leider kein Glück, da die Tiere sehr scheu sind. Vor dem Platypus Lodge Restaurant im Eungella National Park hatte ich dann einige Stunden später mehr Erfolg und konnte die Tiere beobachten. Allerdings war ich dann nicht mehr im Wasser, sondern an Land.

Adresse:Rainforest Scube: 55 Anzac Parade, Finch Hatton QLD 4756, Queensland Australien
Adresse:
Platypus Lodge Restaurant, 534 Eungella Dam Rd, Eungella QLD 4757, Queensland Australien

18. Joggen gehen in Airlie Beach

Ein wunderbarer Ort, um sich im Rentenalter zur Ruhe zu setzen, ist Airlie Beach. Airlie Beach hat alles, was man aus den eigenen Träumen kennt: Einen Hafen, eine Strandpomenade, ein kostenloses Freibad im Park (WTF!) und jede Menge Sommerflair. Ich mochte den kleinen überlaufenen Ort ganz gerne und liebte es an der Promenade und auf einem Bohlensteg direkt am Meer entlang zu joggen.

Adresse: Airlie Beach, Queensland 4802, Queensland Australien

19. Kakadus im Hamilton Island Reef View Hotel bestaunen

Hamilton Island ist eine sehr künstliche Insel der Whitsunday Islands. Hier findet man überwiegend Hotels und Touristen. Ich mochte die Insel nicht besonders. Aber für eine Sache ist die Insel genial. Im Hamilton Island Reef View Hotel wimmelt es nur so vor wilden Kakadus. Sie kommen auf den Balkon geflogen und nehmen auf den Geländern Platz. Ich hätte sie stundenlang auf dem Balkon beobachten können.

Adresse: 12 Resort Dr, Hamilton Island QLD 4803, Australien

Hamilton Island Reef View Hotel auf Booking.com buchen*

20. Campen am Whitehaven Beach

Von Hamilton Island starten die Touren zum Whitehaven Beach. Australiens schönster Strand ist vor allem bei Tagestouristen beliebt. Besonders ist der Strand daher genau dann, wenn die Tagestouristen wieder verschwunden sind. Das geht mit einer Übernachtung auf dem Campingplatz der Insel. Dann hast du in den Morgen- und Abendstunden das Naturwunder ganz für dich alleine. Dein Campingabenteuer kannst du über einen Touranbieter buchen oder selbstständig mit einem Kayak unternehmen und die einzelnen Campingplätze der Inselwelt ganz individuell ansteuern.

Adresse: Whitsundays Queensland 4802, Australien
Infos: https://www.whitsundaycamping.com.au
Öffentliche Infos zum Camping am Whitehaven Beach: www.npsr.qld.gov.au/parks/whitsunday-islands/camping.html

21. Kayaks mieten bei Salty Dog Sea Kayaking

Möchtest du die Whitsunday Islands in deinem eigenen Tempo entdecken, dann lohnt es sich ein Kayak zu mieten. Vorher solltest du jedoch alle Campingplätze recherchieren und deine grobe Route planen. Die Distanzen in der Inselwelt darfst du auf keinen Fall überschätzen. Du willst ja sicher nicht, dass auf Basis deiner Erfahrungen eine neue Staffel Lost gedreht wird, oder?

Infos: http://www.saltydog.com.au

22. Schnorcheln und Tauchen am Hardy Reef

Zu einer Reise nach Queensland gehört das Great Barrier Reef auf jeden Fall dazu. Schnorcheln und Tauchen kannst du zum Beispiel am Hardy Reef. Hier bekommst du einen guten Einblick in die Unterwasserwelt des Great Barrier Reefs, siehst aber auch mit welchen Problemen es zu kämpfen hat.

Adresse: Hardy Reef, Great Barrier Reef, Whitsundays, Whitsunday Area Queensland, Australia

 

Great Barrier Reef Queensland

23. Reefsleep – Übernachten über dem Great Barrier Reef

Gleich als erster bis du über und unter Wasser unterwegs, wenn du auf dem Reefsleep übernachtest. Auf der schwimmenden Plattform kannst du mit Blick auf den Sternenhimmel übernachten und gleich am nächsten Morgen Tauch- und Schnorcheltouren unternehmen. Dann siehst du das Great Barrier Reef im besten Licht und kannst die Korallen- und Fischwelt ganz alleine für dich entdecken. Dort werden auch Anfängertauchkurse angeboten, die ich sehr empfehlen kann.

Infos: https://cruisewhitsundays.com/destinations/great-barrier-reef/

24. Segeltouren am Hafen von Port Douglas

Am Hafen von Port Douglas starten jeden Tag kleine Segeltouren. Wenn man nicht weiß, wie man den Seegang verträgt, ist ein abendlicher Ausflug als Einstieg genau das Richtige. Dabei kannst du die Kraft des Windes spüren und bei Sonnenuntergang ein Getränk auf dem Wasser nehmen. Sehr idyllisch!

Adresse: Sailaway Sunset Cruise, Shop 18, Crystalbrook Superyacht Marina,Port Douglas, Queensland 4877, Australia
Infos: http://www.sailawayportdouglas.com

Sailaway Segeln Queensland

25. Aborigine Wanderung im Mossman Gorge Centre

Etwas mehr Kultur gibt es im Mossman Gorge Centre. Dort kann man sich im Besucherzentrum über das Leben des Aborigine Stammes der Kuku Yalanji informierten. Noch mehr lernt man, wenn man mit einem Stammesmitglied durch den Regenwald spaziert und sich von dem einheimischen Reiseführer alles über das Leben im Einklang mit der Natur erzählen lässt. Ich habe es geliebt vor Ort Toms Geschichten zu lauschen.

Adresse: Ngadiku Dreamtime Walks – Mossman Gorge Centre, 212R Mossman Gorge Road, Mossman, Queensland 4873
Infos: http://mossmangorge.com

26. Über den Regenwald lernen im Daintree Discovery Centre

Tom erklärt viel über das Leben in der Natur und die Natur selbst. Das Wissen kann man im Daintree Discovery Center erweitern. In interaktiven Ausstellungselementen lernt man dort unglaublich viel über den Regenwald und seine Bewohner. Am meisten fasziniert haben mich die Kasuare. Die riesigen Laufvögel in Dinosaurieroptik wirken einfach wie aus einer weit entfernten Zeit. Und es gibt sie noch immer.

Adresse: Tulip Oak Road, Turn off Cape Tribulation Road, Cow Bay QLD 4873, Queensland Australien

27. Übernachten im Regenwald ­– Heritage Lodge and Spa

Denn als ich in ein paar Tage vorher in der Heritage Lodge im Regenwald übernachtet habe, habe meinen Reisebegleiterinnen doch tatsächlich einen Kasuar mit einem Jungtier gesehen. Ich hatte leider kein gutes Timing und habe die wunderbaren Tiere nie in der Wildnis zu Gesicht bekommen. Dennoch: Die Unterkunft mitten im Regenwald lohnt sich sehr!

Adresse: Heritage Lodge and Spa – In the Daintree, Lot 236 Turpentine Road, Diwan, Cape Tribulation, Queensland 4873
Infos: www.heritagelodge.net.au

28. Outdoor Aktivitäten von Jungle Safari

Im Daintree Regenwald kann man viele Outdoor-Aktivitäten mit Ocean Safari machen. Dazu gehören Nachtwanderungen genauso wie Regenwaldspaziergänge bei Tag und Abfahrten mit einer Seilrutsche durch das Dickicht der Bäume.

Adresse: 3922 Cape Tribulation Rd, Cape Tribulation QLD 4873, Queensland Australien
Infos: https://jungletours.com.au/

29. Schnorcheln mit Schildkröten am Mackay Reef

Ocean Safari fährt auch täglich mit einem Boot ans Mackay Reef. Dort kannst du super schnorcheln und hast dabei die Möglichkeit Schildkröten zu sehen.

Adresse: The Turtle Rock Cafe, Cape Tribulation Rd, Cape Tribulation QLD 4873, Queensland Australien
Infos: https://www.oceansafari.com.au/

30. Krokodile vom Boot beobachten beim Crocodile Cruise

Auch mein letztes Highlight bezieht sich auf das Beobachten von wilden Tieren. Im Daintree River leben viele Krokodile. Im Daintree River Cruise Centre kannst du Bootstouren entlang des Flusses machen und die Krokodile in freier Wildbahn beobachten.

Adresse: Daintree River Cruise Centre, Mossman- Daintree Road, Daintree, Queensland Australien
Infos: http://www.daintreerivercruisecentre.com.au

Du hast gemerkt: Queensland ist einer super Region, in der du viele Naturbeobachtungen machen und viele ganz unterschiedliche Tiere beobachten kannst. Von süßen Koalas im Noosa Nationalpark bis hin zu den Giganten der Ozeane kannst du dort unheimlich viel erleben.

Bitte geh bei deinen Ausflügen und Naturbeobachtungen immer respektvoll mit der Umwelt um. Col und andere Reiseführer berichteten mir, dass viele Touristen ihre leeren Trinkflaschen in den Wald werfen. Das ist echt unglaublich und sollte dir auf keinen Fall passieren. Die Emissionen für meinen Flug nach Australien habe ich über Atmosfair kompensiert. Ich rate dir das ebenfalls über die Website atmosfair.de/de/ zu tun und möglichst lange vor Ort zu bleiben. Versuch lieber eine lange Reise nach Australien zu unternehmen, als mehrere kleine, damit sich die Flugemissionen relativieren.

Achso, eine Sache hätte ich fast vergessen.

Wie ist das Queensland Wetter? Und wann ist die beste Reisezeit für eine Reise nach Queensland?

Der australische Bundesstaat Queensland ist generell von zwei Klimazonen geprägt. Im tropischen Norden sind die Monate Juli bis September die angenehmste Reisezeit. Im subtropischen Süden kann man ganzjährig gut unterwegs sein, wobei es im deutschen Sommer im Juni und Juli mit 10 bis 20 Grad etwas frisch sein kann und im Januar und Februar sehr hohe Temperaturen um die 30 Grad zu erwarten sind.

Offenlegung: Ich wurde nach Queensland (Australien) von Queensland Tourism eingeladen. Meine Meinung wurde von der Einladung nicht beeinflusst. Die CO2-Emissionen für meine An- und Abreise habe ich mit Atmosfair selber kompensiert.

Autor

Ich bin Steven, 30 Jahre alt und der Autor dieses Blogs über Reisen, Nachhaltigkeit und spannende Erlebnisse in der Natur. Schön, dass du hier bist. Im März 2019 habe ich die NGO WeWater mit Freunden gegründet. Hast du ein paar Euro übrig, freue ich mich für meine gemeinnützige Organisation über eine Spende. Vielen Dank. Für Lob oder Kritik nutze gerne die Kommentarfunktion oder verbinde dich mit mir auf Facebook oder Twitter.

Hinterlasse ein Kommentar

Kennst du schon meine Youtube-Videos?

Jede Woche erscheint drüben auf Youtube ein neues Reisevideo.
Schau mal rein und abonniere jetzt meinen Kanal. Vielen Dank!